Tausend Fragen – 281 bis 300

281. Malst du oft den Teufel an die Wand?
Ich habe viel Phantasie und mit genügend Zeit ich male die ganze Wand voll. Da ist dann auch ein Teufel dabei.

282. Was schiebst du zu häufig auf?
Nichts zu tun.

283. Sind Tiere genauso wichtig wie Menschen?
Auf die Spitze getrieben dürfte ich, wenn ich diese Frage mit ja beantwortete, keine Mücke erschlagen. Beantwortete ich sie mit nein, könnte man daraus lesen, dass das mit der Massentierhaltung und den Tierversuchen schon irgendwie okay ist. Ich rette mich also auf ein klares jein. Und dann ist ja auch noch die Frage: für wen. Ich glaube, dieser Planet kann auf den Menschen als erstes verzichten.

284. Bist du dir deiner selbst bewusst?
Ja.

285. Was war ein unvergesslicher Tag für dich?
Mein Hochzeitstag.

286. Was wagst du dir nicht einzugestehen?
Das werde ich erst im Nachhinein wissen, wenn ich es mir eingestanden habe.

287. Bei welcher Filmszene musstest du weinen?
Bei allen, die auch nur ein kleines bisschen auf die Tränendrüse drücken. Ich habe eine sehr druckempfindliche Tränendrüse.

288. Welche gute Idee hattest du zuletzt?
Nur drei Tage die Woche außer Haus zu arbeiten.

289. Welche Geschichten würdest du gern mit der ganzen Welt teilen?
Keine.

290. Verzeihst du anderen Menschen leicht?
Kommt drauf an, was sie angestellt haben.

291. Was hast du früher in einer Beziehung getan, tust es heute aber nicht mehr?
Ich habe mir nicht eingestanden, wenn ich unglücklich war. Ich habe es immer erst kapiert, wenn es vorbei war. Das war immer sehr erschreckend.

292. Was hoffst du, nie mehr zu erleben?
Eine Infektion mit Noroviren & Friends.

293. Gilt für dich das Motto „Was ich nicht weiß, macht mich nicht heiß“?
Nee, ich bin ausgesprochen neugierig.

294. Wie wichtig ist bei deinen Entscheidungen die Meinung anderer?
Wenig wichtig, es sei denn, die Entscheidungen betreffen sie.

295. Bist du ein Zukunftsträumer oder ein Vergangenheitsträumer?
Weder noch, ich erträume mir meist eine alternative Gegenwart.

296. Nimmst du eine Konfrontation leicht an?
Nein. Aber ich nehme sie an, wenn es nicht anders geht.

297. In welchen Punkten unterscheidest du dich von deiner Mutter?
In vielen, angefangen damit, dass sie klein ist, braune Augen und glatte dunkle Haare hat und ich groß bin, mit rotblonden Locken und blauen Augen.

298. Wo bist du am liebsten?
Ich habe viele Lieblingsorte.

299. Wirst du vom anderen Geschlecht genug beachtet?
Ja.

300. Was ist dein Lieblingsdessert?
Ich habe keins. Ich mag fast alles, außer Roter Grütze mit Kernen drin. Und zu sauer sollte es auch nicht sein. Und dann ist da ja auch noch Käse … (“An diesem Abend hatte sie Bauchschmerzen“ – wer weiß, aus welchem Buch das ist?)

Quelle: Flow-Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.