Tausend Fragen – 121 bis 140

121. Gibst du der Arbeit manchmal Vorrang vor der Liebe?
Nein, das lohnt sich nicht.

122. Wofür bist du deinen Eltern dankbar?
Dafür, dass sie mir so viel Musikunterricht ermöglicht haben.

123. Sagst du immer, was du denkst?
Nein, aber was ich sage, denke ich auch.

124. Läuft dein Fernsehgerät häufig, obwohl du gar nicht schaust?
Nein, nie.

125. Welchen Schmerz hast du nicht überwunden?
Oh, mehrere.

126. Was kaufst du für deine letzten zehn Euro?
Wenn es wirklich die aller-allerletzten sind und der Asteroid schon im Anflug ist: vermutlich Kartoffelchips, Gummibärchen und eine Flasche Wein. Vorausgesetzt, der Kassierer ist noch nicht panisch geflohen. Falls doch lege ich sie einfach auf den Tresen.

127. Verliebst du dich schnell?
Nein, überhaupt nicht.

128. Woran denkst du, bevor du einschläfst?
1-2-3-4 ein.
1-2-3-4-5-6-7 halten.
1-2-3-4-5-6-7-8 aus.

129. Welcher Tag der Woche ist dein Lieblingstag?
Tatsächlich Montag. Die Magie des Neuanfangs …

130. Was würdest du als deinen größten Erfolg bezeichnen?
Ende der Neunziger mit dem Rauchen aufgehört zu haben.

131. Mit welcher berühmten Person würdest du gerne einmal einen Tag verbringen?
Angela Merkel. Ich weiß auch, wo: in Bremen. Tagsüber im Universum, abends im Weserstadion.

132. Warst du schon einmal in eine (unerreichbare) berühmte Person verliebt?
Nein. Teenieschwärmereien für Popstars oder Sportler würde ich nicht als Verliebtheit bezeichnen. Um mich zu verlieben muss ich der Person mindestens einmal gegenüberstehen.

133. Was ist dein Traumberuf?
Ich habe keinen mehr. Alle haben inzwischen ein Aber.

134. Fällt es dir leicht, um Hilfe zu bitten?
Nein, aber es gehört zu den Dingen, die mit Übung besser gelingen (ich meine jetzt wirklich ernste Dinge. Nicht das Gurkenglas, das ich nicht aufkriege).

135. Was kannst du nicht wegwerfen?
Stofftiere

136. Welche Seite im Internet besuchst du täglich?
Susannes Blog, Ravelry

137. Sind die besten Dinge im Leben gratis?
Ja.

138. Hast du schon mal was gestohlen?
Ja, wenn Raubkopien zählen. Und viel früher: Zigaretten von meiner Mutter.

139. Was kochst du, wenn du Gäste hast?
Meistens eine Suppe, dazu gibt es verschiedene Toppings, eine Käseplatte, Brot und Oliven und so Zeugs.

140. In welchem Laden möchtest du am liebsten einmal eine Minute lang gratis einkaufen?

Bei der Wollmeise in Pfaffenhofen.

Quelle: Flow-Magazin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.